Februar 2013

Kostenlose Zwergensprache-Schnupperstunde bei BabyOne in Nürnberg

Bild des Benutzers Bettina Behringer

Am 16. März 2013 um 11.00 Uhr ist es wieder soweit. Bei BabyOne in Nürnberg, Ostendstraße 115, findet wieder eine kostenlose Schnupperstunde zur Babyzeichensprache statt. Ich freue mich schon darauf, den Babys mit ihren interessierten Mamas, Papas oder auch Großeltern die Zwergensprache vorstellen. Bei Liedern, Finger- und Bewegungsspielen gewinnen sie einen ersten Einblick in die faszinierende Welt der Babyzeichen.
 
Anmeldungen bitte bei mir unter 09128 / 92 53 99 oder Bettina.Behringer@babyzeichensprache.com oder direkt bei BabyOne Nürnberg unter 0911 / 540 71 80 oder nuernberg@babyone.de.
http://www.babyone.de/shop/fachmarkt/BabyOne-Nuernberg
 
Zusätzlich biete ich am Mittwoch, den 20. März 2013, um 9:30 Uhr eine Schnupperstunde in meinen Kursräumen in Schwarzenbruck an. Hierzu bitte unter 09128 / 92 53 99 oder Bettina.Behringer@babyzeichensprache.com anmelden.

Tags: 

Share

Karneval der Tiere

Bild des Benutzers Claudia Spelz

Wenn man eine Spezial-Stunde an Weiberfastnacht macht müssen die Eltern damit rechnen, dass es nicht ohne Verkleidung geht. Sie nahmen es mit Humor und die verdutzten Kinder konnten ihre Eltern hinter den Masken suchen.
So wurden direkt die bekannten Bauernhoftiere wiederholt und einige neue Zeichen gelernt. Anschließend ging es auch um Tiere die wir auf der Wiese im Garten entdecken können - wenn bald der Frühling kommt.
Ich freue mich schon auf die nächste Spezial-Stunde am 12.03.2013, dann zum Thema Ostern.

Tags: 

Share

Ich will meine Milch

Bild des Benutzers Andrea Gruber

Eine nette Anekdote von einem kleinen Mann: Eine Mami aus meinem Kurs erzählte mir letztens eine kleine Geschichte: Ihr kleiner Mann (grad mal 9 Monate) wurde unruhig und sie vermutete dass er hungrig ist. Sie setzte ihn in den Hochstuhl und richtete ihm einen Brei zum Essen her. Sie stellte ihn vor ihren Sohn und dieser fing furchtbar zu brüllen an und zeigte ihr das Zeichen: "Milch". Sie nahm den Brei wieder und brachte ihm sein Fläschchen und er hörte auf zu schreien und drank seine MILCH. Die Mami meinte dann, hätte sie keine Babyzeichen gehabt, hätte sie sich nicht wirklich zu helfen gewusst, denn dann beginnt das Rätselraten: Ist der Brei zu kalt, zu warm, hat er doch keinen Hunger, ist er müde, tut ihm plötzlich was weh, ... Es war ganz einfach: es war das falsche Essen, denn er wollte seine Milch!

Tags: 

Share

Fortbildung für Hebammen, dipl. Kinderkrankenpflegepersonal und Kinderärzte & -innen

Bild des Benutzers Andrea Gruber

Am 7. März 2013 wird es eine Fortbildung für das Krankenhauspersonal geben. Zu finden ist diese Fortbildung im GESPAG-Fortbildungsprogramm. Wir werden uns mit dem Stationsalltag der einzelnen KH beschäftigen und Situationen für den Einsatz von Babyzeichen im Krankenhaus suchen. 

Tags: 

Share