Wasser

Regen auf der Windschutzscheibe

Bild des Benutzers Eva Fiegl

Neulich fiel mir eine Situation mit meiner Tochter ein als sie fast 2 Jahre alt war. Wir fuhren damals im Auto und ich wusch die Windschutzscheibe und  betätigte den Scheibenwischer. Vom Rücksitz hörte ich "Regak, Regak!"
Ich verstand nicht, was sie meinte, konnte aber in dem Moment nicht zu ihr zurück sehen.
Etliche Tage später befanden wir uns im Garten und gossen Blumen mit dem Schlauch. Irgendwie gelangte ein Strahl auf das Fenster und es rann Wasser daran herab. Wieder hörte ich "Regak, Regak!" Und wieder hatte ich nicht verstanden, was sie meinte. Diesmal sah ich aber das Zeichen, das sie dazu machte: "Regen!" Natürlich, jetzt war mir alles klar!!! :-)
 
 

Tags: 

Einen guten Start ins neue Jahr 2016

Bild des Benutzers Vivian König
Gebärde für Wasser

Wir wünschen Euch allen einen guten Start in ein erfülltes, gesundes und rundum glückliches neues Jahr 2016 und freuen uns, wenn Babyzeichen auch im neuen Jahr ein liebgewonner Begleiter für Euch sind. Habt damit viele schöne, bewusst gelebte Momente!
An diesen Moment im Familien-Urlaub kann ich mich noch nach all den Jahren lebhaft erinnern: meine Kleine lernte gerade, dass ein Fisch im WASSER lebt.

Tags: 

Kindermund beim Turnen

Bild des Benutzers Claudia Spelz

Immer wieder kommen schöne Geschichten von ehemaligen Kursteilnehmern bei uns an.
 
Hier ein neuer Bericht von Steffi:
 
Heute hatte ich mal wieder ein schönes Babyzeichen Erlebnis: Wir waren beim Turnen. Am Ende ist M. (1,5 Jahre) immer ziemlich kaputt. Heute fing sie an zu meckern, ich hab vorgeschlagen nochmal zu rutschen. Sie wollte aber nicht. Ich hab gefragt ob sie nochmal klettern möchte, wollte sie auch nicht. Bei der Frage ob sie Schaukeln will ließ sie sich auf den Boden fallen und wollte grade losbrüllen. Ich dachte sie wäre einfach nur kaputt. Hab mich gebückt, ihr gesagt das sie schauen soll und mit Zeichen gefragt: "Was möchtest du?". Ich hab damit gerechnet das sie "Arm" sagt weil sie kuscheln will. Da lag ich aber weit daneben. Sie zeigte "Wasser" und dann "trinken". Die Arme hatte einfach riesen Durst.
Sie hat dann getrunken und mit bester Laune weiter gespielt.
Ich weiß nicht wie viele Trotzanfälle wir dank der Zeichen umgehen können. Andere Kinder werden in den Gruppen oft sauer weil sie nicht verstanden werden. M. kann sich mit ihren mittlerweile über 60 Zeichen richtig gut mitteilen.

 

 

Tags: 

Zwergensprache-Kursleiterin mit Wiedererkennungswert

Bild des Benutzers Andrea Gruber

Meine Kollegin Elisabeth Brandecker gibt neben Zwergensprache-Kurse auch Babyschwimmkurse und da hat sich folgende Geschichte vor kurzem ereignet:
 

Neulich habe ich mich bei einem meiner Kleinkinderschwimmkurse wieder besonders gefreut. Ein ehemaliges Zwergensprachekind ist auf mich zu geschwommen und hat mir im Wasser energisch das Zeichen für Musik gezeigt hat. Er war so süß und wollte einfach, dass wir wieder ein Lied singen.

Es ist einfach schön, wenn auch nach einem Babyzeichenkurs positives Feedback zurück kommt oder man es mit eigenen Augen miterleben darf.

 

 

 

Tags: