Gebärdensprache

Internationaler Kongress der Gebärdensprache 2018

Bild des Benutzers Eva Fiegl

Schon ist es wieder fast 3 Wochen her, dass ich die Zwergensprache am internationalen Kongress der Gebärdensprache in Meran präsentieren durfte! Es war ein tolles Erlebnis und ich bin fasziniert, was die Stadt Meran da auf die Füße gestellt hat!! Wie selbstverständlich mit den Sprachen umgegangen wurde - es gab Dolmetscher für die Österreichische Gebärdensprache, die Italienische Gebärdensprache, für Deutsch und Italienisch. 
Die Vorträge waren sehr interessant und gaben uns Hörenden einen Einblick in die Welt der Gehörlosen und die spezielle Problematik hörbehinderter Menschen.
Vor allem aber hatte ich das Gefühl von perfekter Inklusion. Keiner wurde schief angesehen, jeder bemühte sich, irgendwie zu kommunizieren. Und jeder freute sich, wenn ein anderer zumindest ein paar Vokabeln oder Gebärden in seiner Sprache wusste.
Es wäre schön, solch eine Offenheit und Selbstverständlichkeit auch im Alltag erleben zu dürfen!!
Danke Meran!

Tags: 

Sandmännchen in Gebärdensprache

Bild des Benutzers Vivian König

Seit knapp einem Jahr gibt es den Sandmann nun auch endlich in Gebärdensprache - zwar nur online, aber besser als gar nicht. Schade ist trotzdem, dass es im Fernsehen ohne Gebärden kommt. Die Gebärden sind so schön in das Bild integriert und es wäre so ein wichtiges Zeichen... Schaut selbst hier - mal sehen, welche Zeichen Ihr aus den  Zwergensprache-Kursen schon kennt:
https://www.sandmann.de/elternseite/beitraege/das-sandmaennchen-ist-barrierefrei---ab-sofort-mit-gebaerdenspra.html

Tags: 

Hollywood meets Gebärdensprache

Bild des Benutzers Katharina Schütze

Großes Kino begeistert gerade viele Zuschauer! Auch für alle Eltern lohnt es sich den Babysitter zu engagieren, Popcorn in der einen und was nettes zu trinken in der anderen Hand bereit zu halten für den grandiosen Film "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers"!
Nicht nur, dass der Film mit mehreren Oscars gewürdigt wurde, die Geschichte ist eine voller Subtilität und Feingefühl. Und dabei auch ganz präsent begleitet durch Gebärdensprache zwischen den Hauptcharakteren.
Die stumme Elisa zeigt, "dass sie ganz und gar nicht sprachlos ist. Im Gegenteil – sie kommuniziert mit ihren hörenden Freunden, sie setzt sich zur Wehr, sie schimpft – und baut vor allem eine Beziehung mit einem mystischen Amphibienmann auf, der in einem Labor gefangen gehalten wird. Ganz ohne Stimme, nur mit Gebärden." (www.kurier.at)
Vorallem für alle Zwergensprache-Kurseltern ein toller Aha-Effekt an der einen oder anderen Stelle die Gebärden tatsächlich verstehen zu können!
Also, genießt die Elternzeit im Kino bevor es zurück zu den Mäuschen geht und ihr eure eigenen zauberhaften Babyzeichen-Geschichten erlebt!
 
 

Tags: 

Petition zur Umsetzung von Gebärdensprache im Bildungswesen

Bild des Benutzers Vivian König

Bitte unterzeichne auch Du wie viele unserer Zwergensprache Kursleiterinnen diese Petition für die Umsetzung von Gebärdensprache im Bildungswesen! Es braucht viele Unterschriften, um etwas zu bewegen - sowohl in Krippen und Kitas, aber auch an Schulen sollten Gebärden zum Einsatz kommen - nicht nur in Sachsen, sondern landesweit: www.openPetition.de/!gehoerlosekinder
Bitte teilt den Link auch im Freundeskreis und den sozialen Netzwerken. Dankeschön!

Tags: 

Bundesverdienstkreuz für Karin Kestner

Bild des Benutzers Vivian König

Wir freuen uns riesig mit unserer Verlegerin Karin Kestner und gratulieren ihr ganz herzlich! Sie wurde nun für ihre Verdienste zur Integration von gehörlosen Menschen durch Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.
Seit vielen Jahren hilft sie Eltern gehörloser Kinder, die Rechte der Kinder bei den zuständigen Stellen als auch das Recht auf Gebärdensprachkurse für Kinder und Eltern durchzusetzen. Mit der Entwicklung von Lernprogrammen & Wörterbüchern und ihrem Verlag für Material zur Deutschen Gebärdensprache, insbesondere auch für Kinder, hat sie einen besonderen Beitrag geleistet. Wir sind stolz mit unserem "Das große Buch der Babyzeichen" und dem "Kleinen Wörterbuch der Babyzeichen" in ihrem Verlag seit 2005 dabei zu sein.
http://www.kestner.de/n/verschiedenes/presse/2017/bundesverdienstkreuz_k...

Tags: 

Sprache - Welt der Worte, Zeichen, Gesten

Bild des Benutzers Vivian König

Schön war es: Im Rahmen des Regionalgruppen-Treffens unseres Sachsen-Teams waren gestern einige Zwergensprache-Kolleginnen gemeinsam im Dresdner Hygiene-Museum zur Ausstellung "SPRACHE - Welt der Worte, Zeichen, Gesten". Diese läuft noch bis 20. August. Neben dem Spracherwerb von Babys, gab es viele Infos auch zur Gebärdensprache, Körpersprache und Mehrsprachigkeit. Besonders gefiel uns: die Texte der meisten Exponate werden auch mit Gebärden-Videos erklärt!

Und könnt Ihr auf dem Foto das Wort im Fingeralphabet der DGS entziffern?

 

Tags: 

Zwergensprache in Form von Hausgebärdensprachkursen wenn die Lautsprache ausbleibt

Bild des Benutzers Kirsten Venneklaas

Hallo :)
Ich möchte euch heute von meiner Arbeit als Dozentin für Hausgebärdensprachkurse für CI implantierte Kinder berichten bei denen die gewünschte Lautsprache ausbleibt.
Wenn man sich als Eltern für ein CI entscheidet ist das leider nicht wie oft durch Ärzte dargestellt das Allheilmittel, sondern keiner kann einem die Garantie geben, dass das Kind auch wirklich nach der Implantation hört, geschweige denn versteht und/oder spricht.
Eltern bei deren Kinder die erwünschte Lautsprache ausbleibt können für ihr Kind einen Antrag auf einen Hausgebärdensprachkurs beim zuständigen Sozialamt (Fachstelle Eingliederungshilfe) stellen. Für sie selber muss der Antrag auf einen Hausgebärdensprachkurs beim Jugendamt als "Hilfe zur Erziehung" eingereicht werden (weil was nützt es dem Kind wenn es dann gebärden kann, aber keine Kommunikation mit den wichtigsten Menschen in seinem Leben stattfindet weil diese nicht gebärden können?!).

Ich arbeite nun seit ca. einem halben Jahr mit einem fast 5 jährigen Jungen, der seit Geburt taub ist und im Alter von 2 Jahren zwei CI's (Cochlea Implantate) bekommen hat. Da bei ihm die Lautsprache fast komplett ausgeblieben ist kann man sich das sprachliche Niveau wie bei einem Einjährigen vorstellen und da eignen sich die Babyzeichen perfekt. :) Wir spielen, basteln, raufen, streiten und knuddeln zusammen. Ich habe zwar immer etwas vorbereitet was ich mit dem Jungen während einer Einheit von 2 Zeitstunden arbeiten möchte, jedoch bestimmt letztendlich das Kind was gemacht wird. Vieles ergibt sich auch aus der Situation heraus.

Die Eltern des Jungen haben sich bewusst gegen DGS (Deutsche Gebärdensprache) und für meinen Kurs in LBG (Lautsprachlich begleitende Gebärden) entschieden, weil das Ziel ganz klar der Lautspracherwerb ist was bei DGS aufgrund einer völlig anderen Grammatik so gar nicht möglich wäre. Das heißt: Während ich mit dem Junge spreche begleite ich alles mit Gebärden, dadurch spreche ich automatisch langsamer und deutlicher. Wendet man DGS an, kann man währenddessen nicht sprechen da es eine eigenständige Sprache mit eben einer eigenen Grammatik ist. Die Gebärden an sich sind natürlich identisch, genauso wie eben die Zeichen aus unseren Zwergensprache-Kursen.

Tags: 

Zwergensprache im WORTREICH

Bild des Benutzers Vivian König

Im WORTREICH in Bad Hersfeld - der Wissens- und Erlebniswelt für Sprache und Kommunikation gibt es in der Abteilung für Gebärdensprache auch ein tolles Exponat von uns zur Zwergensprache.
Damit Ihr Babyzeichen im Museum nun auch live lernen könnt, gibt unsere Regionalleiterin für Hessen Bettina Bier dort am Samstag, den 26.11.16 von 13.00 bis 16.00 Uhr einen Workshop für Eltern, Großeltern oder Fachkräfte aus der Kinderbetreuung. Anmelden könnt Ihr Euch unter 05622 7124970 oder Bettina.Bier@babyzeichensprache.com. Auch für den Januar 2017 ist ein weiterer Termin in Planung.
Weitere Infos aus der Bad Hersfelder Presse unter: http://www.hersfelder-zeitung.de/bad-hersfeld/lieber-teddy-oder-hase-691...

Tags: 

Neuerscheinung: Hip Hip Hurra - unser Papp-Bilderbuch „Tiere aus dem Zoo“ ist da!

Bild des Benutzers Vivian König

In diesem nunmehr dritten Band der Reihe „Mit Babyzeichen die Welt entdecken“ geht es mit einem Affen auf Entdeckungstour zu den „Zootieren“.
Mit den 20 altersgerecht ausgewählten Gebärden auf Basis der Deutschen Gebärdensprache (DGS) werden die Reime und Bilder für die Kleinsten anschaulich und Schlüsselworte leichter verständlich. Die Gucklöcher wecken die Neugier der Kinder und fokussieren auf das wesentliche Element der Gebärde und des Begriffes (z.B. beim Elefanten den Rüssel).
Am Ende des Buches finden Eltern die Möglichkeit, zu den 20 mit Kinderfotos vorgestellten Gebärden auch jeweils ein Video abzurufen, um so die Handzeichen gut nachvollziehen zu können.
Preis: Euro 8,99 / CHF 12,00     Seiten: 22 / Format: 15x15 cm     ISBN: 978-3-9815805-5-6
Es ist erhältlich über http://www.babyzeichensprache.com/buchbest.php,
den Buchhandel und Ihre regionale Zwergensprache-KursleiterIn.

Tags: 

Interview in der Westdeutschen Zeitung

Bild des Benutzers Claudia Spelz

Frauke Komander von der Westdeutschen Zeitung hat ein wunderbares Interview mit Kursleiterin Claudia Spelz in Essen geführt.
Fotos mit einigen Anfängerzeichen sind in der Fotostrecke zu finden.
http://www.wz-newsline.de/home/ratgeber/mit-babys-auf-dem-weg-zur-sprach...

Tags: 

Seiten