• Titelbild Zwergensprache Magazin 11

10 Jahre Zwergensprache Schweiz

Als Corine Verna im Jahr 2006 die Babyzeichensprache in die Schweiz brachte, wurde sie damals nur mit großen Augen angeschaut und von einigen Menschen gar für verrückt erklärt… war ihr Projekt etwa zum Scheitern verurteilt?

Im Gegenteil! 10 Jahre später sind die Zwergensprache-Kurse nicht mehr von der Schweizer Babylandschaft wegzudenken. Seither halten die einfachen Handzeichen munter Einzug in unzählige Schweizer Haushalte, wo sie den Familienalltag jeden Tag aufs Neue auf zauberhafte Art und Weise erleichtern und bereichern.

Seit sechs Jahren führt die Thurgauerin Karin Patton die wachsende Anzahl engagierter Kursleiterinnen an. Mittlerweile bieten schon 17 zertifizierte Instruktorinnen Kurse und Workshops an 21 verschiedenen Orten der Deutschschweiz an. Mit Erfolg, denn immer mehr Familien schätzen die frühe zweiseitige Kommunikation sehr, die dank der Zwergensprache schon mit Babys ab einem Alter von etwa 6 Monaten möglich ist.

Die Zwergensprache Schweiz bietet Babykurse ab 6 Monaten, Fortgeschrittenenkurse ab 13 Monaten, 3-stündige Workshops für Eltern, wie auch Fachpersonen, sowie Fortbildungen für Fachpersonal. Besonders begeistert zeigen sich viele Babys und Eltern von den harmonisch aufeinander abgestimmten Inhalten aus Liedern, Reimen, Tänzen, Spielelementen und theoretischen Inputs in den Babykursen. Wer es kompakter und doch informativ mag, findet in den abwechslungsreichen und praxisorientierten Workshops eine weitere wertvolle Möglichkeit, mit den Babyzeichen vertraut zu werden.

In den letzten Jahren haben aber auch Kitas und andere Betreuungseinrichtungen die vielen Vorteile und Chancen der Zwergensprache entdeckt. Durch den Besuch eines Fachseminars können sich die Krippen und Tagestätten sogar als in der Zwergensprache geschulte Einrichtung zertifizieren lassen.

Das kursbegleitende Material zur Zwergensprache hat sich konstant weiterentwickelt. Stand im 2006 lediglich ein Fachbuch zur Verfügung, so gibt es unterdessen ein großes und ein kleines Wörterbuch der Babyzeichensprache, zwei verschiedene Poster mit Abbildungen der beliebtesten Babyzeichen, eine CD mit vielen Liedern und Versen aus den Kursen, sowie drei liebevoll gestaltete Bilderbücher zu und mit vielen Babyzeichen.

Zur Feier des Jubiläums findet jeden Monat eine Verlosung auf der “Zwergensprache Schweiz”-Facebook-Seite statt! Mit den Jubiläumsflyern können sich interessierte Eltern zudem einen Rabatt in Höhe von 10 Fr. auf die Kurse und Workshops sichern! Im September feiern die Schweizer Zwergensprachlerinnen dann gemeinsam mit ihren deutschen und österreichischen Kolleginnen ein großes Jubiläumsfest!

Erlebnisse mit Babyzeichen:

„Ich wurde schon von mehreren Leuten angesprochen, wie kommunikativ mein Baby (11 Monate) sei. Es ist wahrlich eine Freude, mit ihr zu kommunizieren. Vor allem älteren Leuten verdreht sie gerne den Kopf. Eines Tages, auf einer Busfahrt durch die Stadt, winkte und lächelte sie zuerst einer älteren Dame zu. Dann entdeckte sie deren Gehstock, der mit Blumen verziert war. Sie zeigte darauf, machte das Zeichen für BLUME und rieb sich danach die Brust um zu zeigen, dass Blumen FEIN riechen. „

„Wir lassen ab und zu den Saugroboter laufen, was unserem Baby (10 Monate) eher suspekt ist. Kürzlich hat er den Geist aufgegeben mitten in der Stube. Das Zwergensprachebaby gebärdete sichtlich erleichtert ANGST FERTIG. Wie schön, dass sie sich schon so deutlich mitteilen kann!“

Das Zwergensprache Schweiz-Team möchte sich bei dieser Gelegenheit herzlich bei allen Eltern, Babys und Fachpersonen bedanken. Ohne Euch wäre dieser wundervolle Erfolg nicht möglich gewesen. Wir freuen uns auf weitere spannende Jahre mit begeisterten Kindern, Eltern, Großeltern und Fachpersonen. Mögen die Babyzeichen euch noch viele unvergessliche magische Momente bescheren!
 


Ausgabe 11/2016
Artikel-Navigation
1   5   6   7   19


Empfehlungen



Neues Buch

Impressum

Redaktion: Judith Böhnke
Fotos:Zwergensprache-Archiv, Pixelio
v.i.S.d.P.:Judith Böhnke