Basteln

Herbstbasteln: Farbspiel

Bild des Benutzers Claudia Spelz

Haben eure Zwerge bei einem Herbstspaziergang auch immer den großen Drang etwas zu sammeln? Wie wäre es mit den Hütchen der Eicheln aus denen ihr zu Hause ein Farb-Memospiel basteln könnt. Immer 2 Hütchen werden von innen mit der gleichen (Finger-)Farbe angemalt. Dabei kann man wunderbar die Farbgebärden zeigen. Schaut euch dazu einfach den vorherigen Blogeintrag an.

Tags: 

Ein blumiger Fotogruss - zum Vatertag

Bild des Benutzers Angelika Macher

... oder natürlich auch zu jedem anderen Anlass!

Nimm ein Foto von deinem Kind/dir und schneide den Kopf aus. Klebe es auf ein Blatt Papier (bunt oder weiß - je nach Vorliebe, am besten etwas dicker - 160-250g).

Für die Blumen / Blüten nimm ein quadratisches buntes Papier. Falte das Papier zu einem Dreieck. Dieses Dreieck faltest du ein zweites Mal zur Hälfte. Merke dir nun genau, wo die Spitze des Daches ist, wenn du es ein drittes Mal zu einem Dreieck faltest. Dort, wo die losen Spitzen des gefalteten Dreiecks sind, wird nun die runde Form eines Blütenblattes ausgeschnitten. Die erste Blüte ist fertig. Und schon beginnt das Falten mit dem nächsten Blatt Papier von vorne.

Du brauchst ca. 25 Blüten - natürlich abhängig von der Größe.

Jetzt klebst du mit den Blüten einen hübschen Rahmen oder eine neue Frisur, einen Hut oder lange Zöpfe.

Fertig ist das Kunstwerk!

ALTERNATIVE:
Es können natürlich auch Herzen oder andere Formen aus dem bunten Papier ausgeschnitten werden.

Tags: 

Blumensamen-Ostereier

Bild des Benutzers Vivian König

Von unserer Zwergensprache-Kursleiterin Katharina kommt diese rasch mit Kindern anzufertigende Oster-Bastelidee: BLUMENSAMEN-OSTEREIER – auch bekannt als Samenbombem oder seed bombs – die lange für Freude sorgen. Die einfache Anleitung für Euch kommt in unserem heutigen Video. Dazu passen z.B. die Babyzeichen für EI, BLUME, GRAS, SCHENKEN, BASTELN, WASSER,... Das Video findet Ihr auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Zwergensprache/

Tags: 

Babyzeichen Ostergrüße mit Handabdruck

Bild des Benutzers Vivian König

Basteln & Babyzeichen lassen sich prima kombinieren: z.B. mit diesen süßen Handabdrücken kleiner Patsche-Händchen als HAHN und HÜHNER (die Zeichen gibt es bei Eurer Zwergensprache-Kursleitung, HUHN im Video unten oder beides in unseren Büchern und der App). Auf Karten werden im Handumdrehen herzliche Ostergrüße daraus, um allen Lieben, die wir dieses Jahr zum Osterfest leider nicht sehen können, dennoch per Post eine kleine Freude zu bereiten und in Kontakt zu bleiben. Danke an unsere Dresdner Kollegin Anke für diese süße Vorlage!

Tags: 

Raupe Nimmersatt zum Nachbasteln

Bild des Benutzers Vivian König

Die Raupe hat Hunger!

Wie Ihr für Euer Kind eine eigene Raupe Nimmersatt aus einer Chipsverpackung basteln könnt, findet Ihr hier:
https://piendaane.deublog.com/die-kleine-raupe-nimmersatt-…/

Und dazu gibt es viele verschiedene Futtervorräte zum selber Ausdrucken unter diesem Link:
https://erz.pezu.net/very-hungry-caterpillar-free-printabl…/

Viel Spaß beim Füttern spielen! Mit den Babyzeichen für ESSEN, MEHR, LECKER, FERTIG, APFEL, ORANGE usw. aus dem Anfänger-Babykurs wird es noch abwechslungsreicher. Ihr findet die Gebärden auch in der Zwergensprache-App oder unseren Büchern.

Mit fortgeschrittenen Babyzeichen-Kindern lassen sich hiermit auch super die Gebärden für Farben zusammen entdecken...

Tags: 

Das Zwergensprache Magazin Nr. 15 ist da!

Bild des Benutzers Vivian König

Das neue Zwergensprache Kundenmagazin mit der Ausgabe Nr. 15 ist erschienen mit Artikel zu Babyzeichen unter Geschwistern und zum Gebärden mit Flüchtlingskindern, Tipps zum Tragen im Sommer und zum Fermentieren für die Kleinsten, Büchertipps und vielem mehr. Viel Spaß beim Lesen und beim Basteln unseres Windrades!
https://babyzeichensprache.com/magazin/…/Ausgabe_15_2019.pdf

Tags: 

Bastelidee 'Mein kreatives HAUS'

Bild des Benutzers Bettina Bier
Beispiel gebasteltes Haus aus Pappe mit Türen und Fenstern zum Öffnen

Auf diese Bastelidee (-die sehr schnell geht und vor allem nicht hübsch sein muss^^) bin ich mit meinen kleinen Mädchen gekommen, die Wimmelbücher mit aufklappbaren Türen und Fenstern lieben. Leider ist es dann sehr ärgerlich, wenn die fragilen Klappen im Eifer des Gefechts abgerissen werden und der Spaß am BUCH somit verloren geht. Um sich diesen Frust zu sparen, haben wir uns einfach aus einer alten Müslipackung eigene Häuser gebastelt, mit denen man auch noch super alle möglichen Zeichen wiederholen kann:

HAUS, FENSTER, TÜR

Und was sich dann hinter Tür und Fenstern versteckt, ist der eigenen Kreativität überlassen, hier ein paar Anregungen: TEDDY, BLUMEN, VOGEL, KATZE, BABY, BUCH, LAMPE (=LICHT) ...
oder wer nicht gerne malt, kann auch Bilder aus Zeitungen und Magazinen ausschneiden, das klappt mit Tieren super: HASE, HUND, SCHWEIN, KUH, HUHN / HAHN ...
oder wenn die Kleinen ihre Omas und Opas (Tanten, Onkel...) nicht so oft sehen, kann man auch auf normales Papier ausgedruckte Fotos hinter die Fenster kleben.
Inzwischen haben wir sogar ein 'Gute-Nacht-Haus' mit ganz vielen kurios aussehenden Türen, hinter denen sich zum Beispiel Einhörner, Kobolde oder Feen verstecken, zu denen wir uns dann eine Gute-Nacht-Geschichte ausdenken.

Für die Kleinen ist nicht nur das Entdecken und Öffnen der Fenster/Tür spannend, sondern nachdem jede Klappe aufgedeckt wurde, kann man auch das Gedächtnis testen und fragen 'WO ist denn... der HASE / die OMA / der TEDDY?'

Und das beste: da das Basteln meistens nur ca. 5 Minuten in Anspruch genommen hat, ist es auch gar nicht schlimm oder ärgerlich, wenn doch mal wieder eine Klappe abgerissen wird. Dann bastelt ihr eben einfach ein Neues.

Hier noch eine kurze Anleitung (falls es noch nicht selbsterklärend ist):

Als Kartons für die Grundfläche eignet sich für eine kleine Hütte am besten eine Reis- oder kleine Müslipackung, für ein großes Haus sollte es schon eine Cornflakes-Packung oder Vergleichbares sein.

Wir benötigen nur die Vorder- und Rückseite, die Seitenteile können abgeschnitten werden. Da die Linien in diesem Fall ja schon deutlich vorgeknickt sind, können Kinder ab 2 1/2 Jahren schon toll mit einer Kinderschere mithelfen. Die bedruckten Seiten könnt ihr einfach mit Klebestift und normalem Papier bekleben, mit Abtönfarbe überpinseln oder sogar so lassen. Dann achtet nur darauf, dass die bedruckten Seiten immer nach unten zeigen.

Legt die beiden ausgeschnittenen, gleich großen Rechtecke übereinander und schneidet zunächst ganz grob eine Dachform in den oberen Teil. Da beide übereinander liegen, haben sie hinterher auch die gleiche Fläche. Nun nehmt ihr euch die spätere Vorderseite und zeichnet euch Tür und Fenster ein (siehe Beispiel). Hier seid ihr auch völlig frei, ob ihr eine Tür so groß wie ein Tor haben möchtet, die sich nach beiden Seiten öffnen lässt, oder auch in welche Richtung die Fenster aufgehen sollen. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Im Dach könnt ihr ruhig auch ein Fenster einbauen, vielleicht sogar ein Rundes, das sich in der Mitte öffnen lässt...

Bevor ihr anfangt die Ränder auszuschneiden, überlegt euch nochmal genau, welche Seite heil bleiben muss (-ich sage das nicht ohne Grund, denn im Stillhirn habe ich schon oft genug eine Tür oder ein Fenster komplett ausgeschnitten, nehmt es also nicht persönlich^^).

Nun klebt ihr nur noch die Hälfte mit den Öffnungen auf die andere Hausfläche, die ihr zur Seite gelegt hattet, und schon ist der 'Rohbau' fertig. Richtfest! :-)

Bei der farblichen Gestaltung der Außenfassade und der Gardinen an den Fenstern dürfen die Kleinen natürlich wieder voll und ganz mithelfen. Auch wenn es dann nicht 'perfekt' aussehen mag, ist doch der Spaß so am größten.

Wir würden uns auch sehr über Fotos eurer Kunstwerke freuen, die wir dann gerne im nächsten Magazin veröffentlichen. Sendet die Bilder einfach an Bettina.Bier@babyzeichensprache.de

Und nun viel Freude beim Basteln und Zeichen üben

DANKE

Tags: 

Strumpfhasen zu Ostern basteln

Bild des Benutzers Bettina Bier
Strumpfhasen ganz leicht basteln - auch nach Ostern eine tolle Geschenkidee!

Frohe Ostern!
Heute zeigen wir euch, wie ihr ganz leicht einen total süßen Strumpfhasen basteln könnt, der auch nach Ostern noch eine tolle Geschenkidee ist.
Auf unserer Facebook-Seite https://www.facebook.com/Zwergensprache/ findet ihr die Anleitung auch mit einer Slideshow und zusätzlichen Fotos!
Vielleicht ist euch dieses Phänomen bekannt: Zwei Socken wandern in die Waschmaschine, aber nur einer taucht wieder auf. Und nach einer Weile hat man eine Sammlung an einzelnen Socken im Schrank - nun könnt ihr sie endlich für etwas Schönes benutzen

Für die Strumpfhasen braucht ihr:
1 alten Strumpf (am besten natürlich in einer hasenähnlichen Farbe)
Füllmaterial (einen alten Lappen, ein ausrangiertes T-Shirt, Watte, Wolle...)
Ein schönes Band zum Trennen von Kopf und Körper
Eine Schere
Bindfaden
Stifte zum Gesichtaufmalen
Schritt 1: Füllt die Socke zu 3/4 mit dem Füllmaterial, sodass das obere Stück leer bleibt.
Schritt 2: Mit dem Band trennt ihr Kopf und Körper auf Halshöhe eures Hasen. Einfach umbinden und mit einer Schleife schließen.
Schritt 3: Schneidet den oberen Teil, der noch leer ist, mit der Schere in der Mitte ein. Hieraus entstehen die Ohren.
Schritt 4: Schneidet die Ohren an den Innenseiten halbrund, sodass sie zu richtigen 'Löffeln' werden.
Schritt 5: Bindet die Ohren am unteren Ende (also am Übergang zum Kopf) mit dem Bindfaden ab, sodass das Füllmaterial nicht herausfallen kann.
Schritt 6: Malt dem Hasen ein liebes, lustiges oder freches Gesicht -am besten macht ihr gleich eine ganze Hasenfamilie, denn Osterhasen mögen Gesellschaft
Nun habt ihr auch das perfekte Bastelgeschenk, um euren Kleinen das Babyzeichen für "Hase" beizubringen (flache Hände an den Haaransatz und zweimal vor und zurück wackeln, wie Hasenohren).
Eine schöne Osterzeit wünscht das gesamte Zwergensprache-Team!

 

Tags: 

Basteln mit Handschuhen Teil 3 - Der Baum

Bild des Benutzers Camilla Leithold

Der letzte Teil meiner Basteltrilogie: Der Baum. Stellt Euch vor, ihr braucht wieder Handschuhe, am besten weiß, am besten aus der Apotheke. Denn die passen super und lassen sich prima einfärben - diesmal hantiert ihr am mit brauner Färbefarbe oder einem Naturalienpendant, Zwiebelschalen zum Beispiel. Jetzt habt ihr zwei Möglichkeiten. entweder schneidet ihr Euch aus Filz Blätter zurecht, die ihr mit Nadel und Faden an die Finger (die Zweige Eures Baums) näht oder ihr habt soviel Glück wie ich und findet im Bastelladen Eures Vertrauens Streudeko in Blätterform. Die Wahrscheinlichkeit so ein Glück zu haben ist schätzungsweise im Frühling und Herbst am höchsten. (Das Frühlingssortiment könnte schon Einzug in die Regale gehalten haben!) Auch die könnt ihr mit ein paar Nadelstichen am eingefärbten Handschuh befestigen. Dann ist er schon fertig, unser Baum. Toller und sinnbildlicher kann man dieses Zeichen im Kurs gar nicht zeigen. Außerdem ist diese Bastelidee jahreszeitlich anpassbar. Das Foto zeigt die Variante "Frühling", auch "Sommer" (mit Äpfelchen dran) oder "Herbst" (bunte Blätter) wären denkbar. Die Wintervariante (ohne Blätter) ist dann aber doch eher was für Minimalisten, denen das Nähen nicht so liegt... Der Baum ist auch ein tolles Requisit für ein Kasperltheater. Ihr seht, Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ich freue mich auf ein Bild Eures selbstgebastelten Baumes. Eure Camilla

Tags: 

Seiten